Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Markt Frontenhausen  |  E-Mail: info@markt-frontenhausen.de  |  Online: http://www.markt-frontenhausen.de

Frontenhausen (im Film bekannt unter Niederkaltenkirchen) ist und bleibt Filmdrehort!

Nach den sensationellen Kino-Erfolgen von „Dampfnudelblues“ und „Winterkartoffelknödel“ wird mittlerweile regelmäßig die Eberhofer-Bestsellerreihe von Rita Falk in Frontenhausen verfilmt.
© 2014 Constantin Film Verleih/Bernd Schuller
© 2014 Constantin Film Verleih/Bernd Schuller

Frontenhausen (alias Niederkaltenkirchen) ist und bleibt Filmdrehort. Nach den sensationellen Kino-Erfolgen von „Dampfnudelblues“ und „Winterkartoffelknödel“ wird mittlerweile regelmäßig die Eberhofer-Bestsellerreihe von Rita Falk in Frontenhausen verfilmt.

 

Die aktuelle Krimikomödie „Die Grießnockerlaffäre“ hat bereits über 1 Million Zuschauer in die Kinos gelockt, obwohl diese fast ausschließlich in bayerischen Kinos zu sehen ist. Mit 120.000 Kinogängern konnte man den besten Kinostart der jetzt vierteiligen Heimatkrimi-Reihe mit Polizist Franz Eberhofer hinlegen. 

 

In den Hauptrollen sind regelmäßig die Publikumslieblinge Sebastian Bezzel und Simon Schwarz zu sehen. Die Eberhofer Krimikomödien sind eine Produktion der Constantin Film Produktion GmbH und der Constantin Television GmbH in Co-Produktion mit der ARD Degeto und dem Bayerischen Rundfunk.

 

Als Darsteller fungieren u.a.: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Sigi Zimmerschied, Gregor Bloéb, Daniel Christensen, Stephan Zinner, Max Schmidt, Gerhard Wittmann, Maria Hofstätter, Michael Ostrowski sowie  Francis Fulton Smith in einer Gastrolle.

 

Im Jahr 2017 war Frontenhausen für den Drehort des Jahres nominiert. Von über 80 Drehorten insgesamt in ganz Bayern wurde man hinter Regensburg mit "Silber" ausgezeichnet.

Filmkulisse Bayern

Frontenhausen erhält "Silber" zum Filmdrehort des Jahres

Drei Gebiete waren nominiert, der Markt Frontenhausen wurde mit „Silber“ von über 80 Drehorten insgesamt in ganz Bayern ausgezeichnet. Am Ende hat sich die Fachjury für die Hauptstadt des Regierungsbezirks Oberpfalz, Regensburg, entschieden. Besonders die dortige "Hingabe für Filmprojekte" ha

drucken nach oben